Squat Rack (Teil 1)

Ebenfalls ein älteres Projekt. Es geht hier um ein Squat Rack, also einen Trainingsturm, um mit einer Hantelstange oder auch anderen Trainingswerkzeugen zu trainieren. Wer sich darunter nichts so richtig vorstellen kann, der gebe einfach fix „Squat Rack“ bei Google ein. Danach solltet ihr wissen, worüber ich rede. 😀

Mein Bruder ist im Endeffekt Schuld an dem Projekt. Er ist derjenige, der mit trainieren und einfach allgemein mit gesünder Leben angefangen hat. Zu Beginn haben wir mit einer mehr oder weniger improvisierten Hantelstangenablage trainiert. Funktioniert hats schon, aber ein gewisser Risikofaktor war dabei und es war einfach stellenweise nervig umständlich und unkomfortabel.
Irgendwann ist dann mein Bruder auf die Idee gekommen, sich ein Squat Rack zu kaufen, einfach auch weil unser aktuelles „Equipment“ gefühlt grenzwertig wurde. Die Preise haben mich dann aber schon ein wenig abgeschreckt. „Sind doch nur ein paar Vierkantrohre, mit Löchern drin.“

Hier war ich dann etwas großspurig und vorlaut. 😛 „Das kann ich wesentlich günstiger selbst bauen“. Am Ende war ich bei 4 Bestellungen. Mein Bruder, ich und zwei meiner besten Kollegen.

An Materialkosten habe ich 250€ veranschlagt. 350€ habe ich verlangt, für Arbeit und Spesen. Zeitplan war etwa ein Vierteljahr, einfach weil ich die Teile in meinem Betrieb nur während der Pause, nach der Arbeit oder während meinem Urlaub fertigen konnte. Hat dann letztlich sogar fast hingehauen.

Vor lauter Löcher bohren war ich stellenweise fast dem Wahnsinn nahe, aber das erzähle ich beim nächsten mal. 🙂

Ein Gedanke zu „Squat Rack (Teil 1)

  1. Pingback: Building my powerlifting platform - cseyda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.